Die Jahrgänge

 

2010/2011/2012

 

dürfen beim grössten Jugendfussballverein Lauenburgs, an den Start gehen.....

 

Anmeldungen hierzu bitte unter:

 

04153 81697

 

oder

 

unter:

 

FCLauenburgNachwuchskicker@aol.com

 

oder einfach beim Training auf dem Sportplatz im Glüsinger Weg vorbeischauen und mitmachen....:::)




Liebe Eltern,

 

wir freuen uns sehr, dass Ihr Kind am Fußballtraining in unserem Verein teilnimmt. Für uns ist es wichtig, dass Sie von uns einige Informationen erhalten, auch um Ihnen zu zeigen, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter bei uns gut aufgehoben ist.

 

Unser Ziel ist es, Ihrem Kind die Freude und den Spaß am Sport zu vermitteln. Die Vermittlung von Teamgeist und Fairplay ist unser oberster Anspruch, die fußballerische Ausbildung wird durch altersgerechte Inhalte umgesetzt. Entsprechend sind unsere Trainingsmethoden auf den Entwicklungsstand der Kinder abgestimmt. Die Kinder können sich in leistungsgemäßen Wettbewerben mit anderen Kindern messen.

 

Oft ist das Fußballspielen im Verein hilfreich, Lebenssituationen zu verbessern. Wir möchten Sie deshalb bitten, uns schwierige Umstände, wie zum Beispiel Probleme mit der Schule, mitzuteilen. Hierzu gehören auch eventuelle Vorerkrankungen und die Einnahme von wichtigen Medikamenten. Wenn Sie es möchten, können Sie sich jederzeit vertrauensvoll an den verantwortlichen Trainer wenden. Ihr Kind soll bei uns nicht nur sein sportliches Leistungsvermögen verbessern, wir wollen durch unser Angebot, seine Gesundheit erhalten und fördern.

 

Wir werden nicht sofort nach dem ersten Training einen Vereinsbeitritt einfordern. Entweder kommt der Trainer auf Sie zu, oder Sie fragen nach einem entsprechenden Mitgliedsantrag. In der Regel sollte die Entscheidung über eine Vereinszugehörigkeit nach der zweiten oder dritten Trainingsteilnahme getroffen sein. Beachten Sie bitte, erst mit dem Vereinsbeitritt kann eine Spielgenehmigung für offizielle Wettkampfspiele beantragt werden.

 

Über Termine für den Spielbetrieb, Turniere und Veranstaltungen werden Sie jeweils informiert. Wir würden uns besonders über Ihre Anwesenheit freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Eure
Jugendabteilung


Der Spielplan Herbst 2019


An alle Eltern

 

Dieser Text wendet sich an alle Eltern, die die Erziehung ihrer Sprösslinge nicht gänzlich dem Fernsehen überlassen wollen, einem Medium, das täglich tausende von Bildern und Sequenzen in unsere Kinder hineinpumpt, aber keine Möglichkeit bietet, diese Bilderflut abzuarbeiten. Mit einem TV-Gerät ist nur schlecht zu diskutieren. Dieser Text wendet sich an alle Eltern, die noch nicht vor dem galoppierenden Werteverfall resigniert haben, sich aber fragen, wie sie zur psychischen Stablilisierung ihrer Kinder beitragen können. Dieser Text wendet sich an alle Eltern, die am Leben ihrer Kinder aktiv teilhaben wollen. Dieser Text wendet sich an alle Eltern, die ihre Kinder nicht als Last wahrnehmen, sondern sich der Verantwortung stellen möchten, ihren Kindern Regeln und Wertvorstellungen zu tradieren. 

 Die Gedanken eines Jugendvorstands….

Hand auf’s Herz:

Wie oft haben Sie Ihren Sohn/Ihre Tochter schon zum Spiel begleitet? Wie oft haben Sie gesehen, mit welcher Begeisterung er/sie Fußball spielt, zu dribbeln versucht wie Ronaldinho, Gegenspieler kaltstellt wie Bordon, kluge Pässe schlägt wie Ronaldo oder Superparaden zeigt wie Manuel Neuer? Haben Sie Ihren „Fußballstar“ nach verschuldetem Elfmeter oder bitterer Niederlage schon mal getröstet, Tränen abgewischt, aufgemuntert und zu neuem Einsatz angespornt? Haben Sie sich vielleicht auch schon mal lautstark über das unfaire Spiel des Gegners und über die Ungerechtigkeit des Schiedsrichters aufgeregt? Sollte der Trainer nicht endlich mal die Aufstellung ändern? Haben Sie all dies live erlebt – oder erfahren Sie davon nur aus Erzählungen – falls Ihr Kind überhaupt den Mund aufkriegt und Sie sich interessieren?

Hand auf´s Herz:

Kennen Sie eigentlich den Trainer Ihres Kindes? Wie viele Worte haben Sie schon mit ihm gewechselt? Kennen Sie die Sorgen und Nöte, die er hat, wenn er z. B. zu Auswärtsspielen fahren muss und nur mit seinem eigenen Auto dasteht? Wie enttäuscht er ist, wenn wieder mal die Informationen an die Eltern nicht gelesen wurden – vielleicht, weil sie gar nicht abgegeben wurden, aber auch gar nicht abgefragt wurden? Wissen Sie, was das sonst noch für Menschen sind, die im Verein Verantwortung haben und Einfluss nehmen auf Ihr Kind, es in seiner Entwicklung begleiten und auch prägen? Kennen Sie die Mannschaftskameraden und -kameradinnen, die Freud´ und Leid´ mit Ihrem Nachwuchs teilen?

Hand auf´s Herz:

Kriegen Sie mit, wenn Ihr Liebling gar nicht zum Training erscheint, sich aber zu Hause verabschiedet hat mit Zielangabe Fußballplatz? Informieren Sie den Trainer, wenn das Training durch Krankheit oder ähnliches nicht besucht werden kann? Ahnen Sie, wie wichtig eine zuverlässige Trainingsbeteiligung ist für eine Mannschaft, die erfolgreich sein möchte, in der alle ihre Freude am Fußballspiel haben wollen? Oder glauben Sie, mit 5 oder 6 Spielern macht das Training mehr Spaß?

Hand auf´s Herz:

Haben Sie schon mal die Idee gehabt, dass der Trainer Ihre Hilfe gebrauchen könnte – oder meinen Sie, mit dem Mitgliedsbeitrag sei sein Einsatz – ca. 7 – 10 Wochenstunden stellt er zur Verfügung, ohne Telefonate, Jugendsitzungen, Turniere … – so reichlich entlohnt, dass Mithilfe nicht notwendig ist? Schließlich ist das ja nicht Ihr Problem!?

Hand auf´s Herz:

Sind Ihnen Eltern-, Kennenlehrabende nicht sowieso verhasst und eigentlich überflüssig – schließlich ist Ihr Kind doch bestens aufgehoben, und es klappt doch weitgehend alles!? –

======================================

Warum all diese Fragen? Vielleicht sollten wir voller Stolz sagen: Unsere Eltern haben so viel Vertrauen zum Verein und seinen Mitarbeitern, dass sie uns ihre Kinder blind geben und ganz sicher sind, dass für uns kein Problem zu groß ist!? Wir glauben, damit hätten Sie sogar weitgehend Recht – und trotzdem:

Wir finden es erschreckend, dass immer mehr und immer jüngere Kinder bei uns ankommen, deren Eltern wir nicht kennen lernen – oder allenfalls bei der Anmeldung zu sehen kriegen! Wir finden es erschreckend, wie wenige Eltern sich anscheinend für den sportlichen Werdegang ihrer Kinder interessieren – sonst würden wir sie öfter auf dem Platz sehen.

Wir finden es erschreckend, dass viele gar nicht wissen wollen, wer mit ihren Kindern zu tun hat, welche Personen und Charaktere ihre Kinder beeinflussen und prägen.

Wir finden es erschreckend, dass für so manchen der Sportverein eine gute Aufbewahrungsstätte ist, die das ja so selbständige Kind auch allein erreichen kann oder wo man es allenfalls mal eben absetzt und dann schnell verschwindet – man hat ja so wenig Zeit!!

Wir finden es erschreckend, dass wir immer mehr Kindern hinterher telefonieren müssen, damit sie ihre Zusage einhalten und die Mannschaft nicht im Stich lassen, dass das Mitmachen immer unverbindlicher wird! Mannschaftssport lebt aber nun mal von der Zuverlässigkeit und Einsatzfreude seiner Teammitglieder!

Wir finden es erschreckend, dass es für Eltern nicht mehr selbstverständlich ist, zu Auswärtsspielen mitzufahren – in Absprache und nicht alle jedes Wochenende -, sondern es dem Verein überlassen bleibt, seine Transportprobleme zu lösen!!

Wir finden es erschreckend, wie viele Eltern die sportlichen Aktivitäten und Erlebnisse ihrer Kiddies nicht miterleben! Diese Eltern verpassen wesentliche Teile im Leben ihrer Kinder! Sie verspielen die Chance, am sportlichen Leben ihrer Kinder teilzuhaben, Freud und Leid mitzutragen, gemeinsam zu jubeln oder zu trauern. Sie verpassen die Möglichkeit, sie anzuspornen, ihre Einsatzfreude zu steigern, sie für ihre Leistung zu loben oder aufzumuntern, wenn´s nicht läuft. Das aber ist so wichtig – für Ihr Kind und für Sie! „Kinder stark machen“ – das geht nicht gegen oder ohne die Eltern, sondern nur mit ihnen!

Eine Jugendabteilung mag noch so gut sein – sie ist und bleibt auf die Mithilfe der Eltern angewiesen – egal wie alt die Kinder sind oder wie selbständig! Und daran wollen wir auch gar nichts ändern, denn erst im engen Kontakt mit den Erziehungsberechtigten können auch die Vereinsmitarbeiter ihrer Aufgabe voll gerecht werden, können Eigenheiten der Kinder erfahren, Hintergründe berücksichtigen und gemeinsam mit den Eltern Kinder zu einem Leben anleiten, das sie so stark machen soll, dass sie aus eigener Kraft Nein sagen können zu Alkohol, Nikotin und Drogen!

Darum: Kommen Sie und machen Sie nach Ihren Möglichkeiten mit! Es gibt so viel zu tun – und wir könnten so viel noch besser machen!!! In freudiger Erwartung Ihrer Reaktion grüßen wir Sie alle sehr herzlich,

Ihr Jugendvorstand der FC Lauenburg Nachwuchskicker

Quelle: http://www.erlersv08-jugend.de/an-alle-eltern/

 


Der vorläufige Spielplan







Team 3.F

 

                                                                                   Telefon: 04153 81697

                                                                                            FCLauenburgNachwuchskicker@aol.com

 

 

Jahrgänge 2010/2011

 

 

Trainingstag:

 

Montag: 16:30 Uhr - 18:00 Uhr

                   Halle Weingartenschule

 

 

Donnerstag: 16:30 bis 17:45 Uhr

          Sportplatz Glüsinger Weg - je nach Wetterlage

  

Trainer: Nuri und Seemann

 

 

                              Spieler aktuell:

 

 12


PureNature - Ihrer Gesundheit zuliebe

Übergabe der neuen Trainingsanzüge - gespendet durch "Rufer Taxi" - Herrn Akan - Dankeeee..



F-Junioren, Kreisklasse, Kreisebene Hamburg
034730 - Meisterschaft, FKK 30 (U9)
Bearbeiten   014 Sa 23.03.2019 11:00 1 FC Lauenburg 1.F (A1) Harburger SC 1.F (A1) 10 : 1
Bearbeiten   012 Sa 30.03.2019 10:00 2 Finkenwerder 3.F (A2) FC Lauenburg 1.F (A1)  
Bearbeiten   007 Sa 27.04.2019 00:00 3 Vorw. Wacker 6.F (A3) FC Lauenburg 1.F (A1)  
Bearbeiten   005 Sa 04.05.2019 11:00 4 FC Lauenburg 1.F (A1) Altengamme 1.F (A1)  
Bearbeiten   002 Sa 25.05.2019 12:00 5 SV Wilhelmsburg 1.F (A1) FC Lauenburg 1.F (A1)

 


Kommentare: 0



Neu und nur für FC Mitglieder oder deren Freunde und Verwandte:

 

Urlaub auf der Insel Poel:

 

 

Du möchtest Sonne, Strand (nur 50 Meter vom Bungalow entfernt) und Campingatmosphäre, aber nicht in einem Wohnwagen oder Wohnmobil….???

 

Dann  buche zu einem exklusiven Preis --- nur für FC Fans:

 

Die nun folgende Immobilie könnt Ihr über mich (Andreas Bühren) mit 15 % FC-Rabatt, buchen.

 

Sprecht micht einfach an, schreibt mir eine WhatsApp oder ruft mich an....

 

nun folgen Bilder...  der Strand und der Sonnenuntergang sehen wirklich so aus und es sind originale Bilder.....

 

LG

 

Euer Andreas

 





Andreas Bühren

Telefon: 04153 81697

oder per Mail

 

FCLauenburgnachwuchskicker@aol.com