Unsere Preise können mit den günstigsten Anbietern im Netz und Einzelhandel mithalten...


Und bitte zögert nicht uns zu fragen, wir können wirklich jedes Parfüm beschaffen.

 

Sämtliche beim FC Lauenburg angebotenen Designer-Parfüms und Kosmetika sind zu 100 % Originalprodukte und können im Europäischen Wirtschaftraum, wo sie auch gekauft wurden, frei gehandelt werden.

 

 

Bei Fragen zu diesem Thema oder auch zu anderen Produkten, die auf dieser Webseite angeboten werden, könnt Ihr mich täglich zwischen 07:00 Uhr und 20:00Uhr kontaktieren.

 

Email: Fclauenburgnachwuchskicker@aol.com

Telefon: 04153 81697


Ab sofort bekommt Ihr viele gängige

Damen- und Herrendüfte

zu wirklich günstigen Konditionen.

In diesem Fall geht immer im Dezember ein gewisser Teil des Gewinns

in die Jugendkasse

der

FC Lauenburg Nachwuchskicker

 

sollte Euer Duft nicht vorhanden sein, dann zögert nicht und fragt sofort unter der Emailadresse unseres Vereines nach

FCLauenburgNachwuchskicker@aol.com

nun viel Spass bei Eurem Einkauf im neuen FC Lauenburg

Parfuemshop





Alles Original? So erkennen Sie gefälschte Parfums

 

Gute Parfums sind nicht unbedingt günstig – aber, soviel ist sicher, dafür jeden Cent wert. Trotzdem lassen sich viele Duftfans verführen von verlockenden Angeboten, die in fragwürdigen Online-Shops, Auktionen oder auf dem Flohmarkt zum Besten gegeben werden.

 

 

 

Wer dann zugreift, der bemerkt schnell: Gespart hat man hier nichts – ganz im Gegenteil! Denn der vermeintliche Luxusduft riecht plötzlich wie ein mehr oder weniger billig zusammen gepantschtes Wässerchen, und genau das ist er auch. Mal ganz davon abgesehen, dass es verboten ist, mit Fälschungen zu handeln: Was kann man tun, um den teils raffinierten Fälschungen gar nicht erst auf den Leim zu gehen? Ein gesunder Menschenverstand und einige Tipps helfen dabei.

 

 

 

Wir haben eine kleine Checkliste für Sie erstellt:

 

Checkliste – wie können Sie Fälschung und Original unterscheiden?

 

 

 

Neben dem Preis, Namen und Flakon gibt es noch eine Reihe weiterer Merkmale, an denen Sie zuverlässig erkennen können, ob es sich bei dem Parfüm auch wirklich um das Original handelt:

 

 

 

  • Vertriebsort: In Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern muss der Anbieter einen stationären Laden zu haben, wenn er Luxusparfums und andere Kosmetikartikel im Internet vertreiben möchte. Wenn Sie online nichts finden können, das auf eine Adresse des Anbieters hinweist, sollten Sie besser darauf verzichten, hier etwas zu bestellen.

 

 

 

  • Verpackung – die Folie: Im Geschäft sollten Sie als erstes die Verpackung genau unter die Lupe nehmen. Schlechte Schweißnähte und ein billiger Plastikgeruch sind immer Hinweise darauf, dass es sich bei dem Produkt um ein Plagiat handelt.

 

 

 

 

 

  • Verpackung – der Karton: Sehr aussagekräftig ist der Karton, in dem sich der Flakon befindet. Ein labbriger, blasser Karton, der vielleicht noch schief bedruckt ist, weist auf eine billige Fälschung hin. Sie sollten zudem alles gut lesen können. Rechtschreibfehler sind ebenfalls ein Zeichen für minderwertige Ware.

 

 

 

  • Der „grüne Punkt“: Dieses geschützte Markenzeichen wird europaweit verwendet, um recycelbare Verpackungen zu kennzeichnen. Er ist in der Regel auf der Unterseite der Verpackung aufgedruckt. Wenn er fehlt oder schief oder undeutlich ist, können Sie davon ausgehen, dass es sich um ein Plagiat handelt.

 

 

 

 

 

  • Flakon: Ein hochwertiges Parfüm ist immer in einem hochwertigen Flakon abgefüllt. Hervorragende Verarbeitung ohne Unebenheiten oder Kanten sind ein Muss. Das Logo auf dem Flakon darf nicht schief oder verblasst wirken.

 

 

 

  • Deckel: Achten Sie neben dem Flakon selbst auch auf den Deckel. Vorsicht ist geboten, wenn der aus Plastik oder einem billigen Blech ist. Meist besteht er entweder aus einem Glasstopfen oder aus Metall. Das gleiche gilt für den Sprühkopf. Wirkt er instabil oder billig verarbeitet oder ist das Steigrohr der Pumpe zu kurz, haben Sie wahrscheinlich eine Fälschung vor sich.

 

 

 

 

 

  • Parfum: Ist der Flakon durchsichtig, sollten Sie auf die Farbe des Parfums achten. Für ein hochwertiges Parfum wird kaum Farbstoff verwendet. Wirkt die Flüssigkeit im Flakon also recht farbintensiv, ist das ein Hinweis auf eine Fälschung. Ebenso wenn der Farbton vom Original abweicht. Das setzt allerdings voraus, dass Sie den Original Farbton kennen.

 

 

 

  • Seriennummer: Sie gehört zu jedem Parfum dazu und sollte sowohl auf dem Karton als auch auf dem Flakon eingearbeitet sein. Ist sie nur aufgeklebt oder fehlt ganz, sollten Sie vom Kauf absehen.

 

 

 

 

 

  • Packungsgröße: Oft werden die Fälschungen in größeren oder anderen Mengen angeboten als das Original. Informieren Sie sich, in welchen Größen das gewünschte Parfüm angeboten wird. Weicht das Produkt, das Sie kaufen möchten, von den gängigen Größen ab, handelt es sich um ein Plagiat.

 

 

 

  • Geruch: Dem Duft der Fälschung haftet meist ein intensiver Geruch nach Alkohol an. Der eigentliche Duft ist weniger ausgeprägt und verfliegt schnell.

 

 

 

Gute Parfums haben ihren Preis

 

 

 

Der erste und vielleicht wichtigste Punkt, um gefälschte Parfums zu erkennen, sollte sich eigentlich von selbst verstehen: Gute Parfums haben ihren Preis. Der kann je nach Anbieter natürlich variieren, weil zum Beispiel Großeinkäufe zu minimal günstigeren Verkaufspreisen führen können. Zudem werden ältere Düfte, die aus dem Sortiment gehen oder die inzwischen weniger gefragt sind, mitunter auch vom Hersteller ebenfalls deutlich reduziert angeboten. Trotzdem: Kostet das Luxusparfum plötzlich 30 statt 120 Euro oder soll der angesagte Lifestyle-Duft nur noch die Hälfte kosten als anderswo, dann ist Vorsicht geboten. Vor allem, wenn der Preis auch im Vergleich mit anderen Anbietern deutlich unter dem Durchschnitt liegt.

 

 

 

Der manchmal durchaus stolze Preis hat natürlich seine Gründe: Zum einen kostet es viel Zeit und Expertise, um einen guten Duft zu entwickeln. Diese Idee wird dann mit hochwertigen Parfumölen umgesetzt – je höher konzentriert und je seltener diese sind, desto kostspieliger die Produktion. Schließlich investieren die Hersteller auch sehr viel Kreativität und Geld in das Verpackungsdesign, in den Flakon, die Umverpackung, die begleitende Werbekampagne. Auch diese Kosten spiegeln sich natürlich im Verkaufspreis wider. Plagiate springen dann wie Trittbrettfahrer auf das bekannte Image, den guten Ruf auf – halten aber nichts von dem, was sie durch Verpackung und Namen vorgaukeln.

 

 

 

Flakon, Name, Verpackung: Auf die Details kommt es an

 

 

 

Einige Fälschungen sind wirklich plump: Da wird aus einem „Paco Rabanne“ ein „Paco Robane“, aus einem berühmten Parfumnamen einfach eine völlige Neuerfindung. Trotzdem muss man manchmal schon ein bisschen genauer hinschauen, um das gefälschte Parfum sicher zu erkennen. Am besten nimmt man hierzu ein offizielles Produktfoto als Vergleich, die von den meisten Herstellern auf deren Websites zu finden sind, und studiert wirklich jedes Detail: Umverpackung, Flakon, Verschlusskappe, Parfum- sowie Markenname. Schon die kleinste Abweichung sollte stutzig machen, denn in aller Regel verändern die Parfumhersteller das Design ihrer erfolgreichen Produkte nicht so ohne weiteres. Auch leicht andersfarbige Verpackungen oder weniger aufwändig gestaltete Flakons sind häufig Hinweise auf Fälschungen – zum Beispiel, wenn die berühmte schimmernde Verpackung von „Dior Addict“ plötzlich nur noch in einem matten Silber angeboten wird.

 

 

 

Einen besonders raffinierten Schachzug haben sich Fälscher mit dieser Methode ausgedacht: Immer wieder tauchen Fälschungen auf, die als „Sonderedition“ oder „Sondergröße“ deklariert werden. Dies soll erklären, wieso der Flakon bzw. das Parfum in dieser Form sonst nirgendwo zu finden ist – was einen Vergleich somit unmöglich macht. Besonders beliebt: Duftabfüllungen in 33ml – eine Größe, die regulär quasi nicht angeboten wird und die ebenfalls ein relativ sicheres Indiz für eine Fälschung darstellen kann.

 



Kommentare: 0


 

 

Bezahlen könnt Ihr:

 

-per Paypal

 

- per Überweisung

 

oder

 

-bar bei Abholung